Commerzbank Privatkredit

Die Commerzbank gilt ein solides und renommiertes Bankhaus am Deutschen Markt. In den Anfängen wurde die Bank oft als Bank für Unternehmen wahrgenommen. Dies hat sich mittlerweile gewandelt und sie reicht nun auch den Privatanlegern seit langer Zeit die Hand. Im Portfolio neben Sparprogrammen existiert die Möglichkeiten, einen Privatkredit zu erhalten. Im Folgenden wir auf die Ausgestaltung der Bedingungen eingegangen.


Kredit beantragen und Informationen zu den Einzelheiten

Ein Privatkredit kann immer benötigt werden, wenn private keine Gelder angespart wurden und eine höhere Investition anstehtGrundsätzlich kann der Kunde einen Kredit beantragen, der sich zwischen einem Nettodarlehensbetrag von 1.500 bis 80.000 Euro bewegt.

Die Raten können innerhalb einer frei wählbaren Vertragslaufzeit von 6 bis 96 Monaten abgezahlt werden. Beispielsweise ist der Effektivzins 1,75% p.a. und der gebundener Sollzins 1,74% p.a., wenn die Ausleihsumme 3.000 Euro sei und die Raten innerhalb von 12 Monaten abgezahlt werden.

Der Effektivzins und der gebundene Sollzins schwanken jedoch, welches von der Laufzeit und der geliehenen Summe abhängig ist. Er bleibt dann aber für die gesamte Laufzeit gemäß dem Vertrag stabil.

Der Kredit kann online beantragt und abgeschlossen werden. Davon ist allerdings abhängig und Voraussetzung, dass der Kunde die hauseigene automatische Kontoanalyse durchführen lässt. Möchte Kunden dies nicht machen, kann er stattdessen direkt und persönlich bei einer Filiale der Commerzbank den Vertrag abschließen. Die Prüfung ist jeweils notwendig. Wenn die Entscheidung positiv ausfällt, erhält der Kunde die Überweisung des Kredits innerhalb von 1 bis 2 Arbeitstagen auf sein Konto, welches auch ein inländisches Fremdbankkonto sein könnte.