Privatkredit ohne Bank

In anderen Ländern wie der USA beispielsweise gehört der Privatkredit ohne Bank zum Alltag. Auch in Deutschland kommt dieser Trend immer mehr in Mode. Schon seit einigen Jahren ist es möglich, auch in Deutschland einen Kredit von privat zu beantragen. Dafür interessierten sich aber meistens nur die Menschen, die bei einer Bank schlechte Chancen bei der Kreditvergabe hatten.


Seit einiger Zeit interessieren sich immer mehr Menschen für einen Privatkredit, weil dieser auch gewissen Vorteile für einen Kreditnehmer mitbringen kann, wie der Eintrag in die Schufa der entfällt, wenn man sich Geld bei einem Investor leiht.

Bei den Banken und Sparkassen wird ein Kredit immer nach demselben System der Kreditprüfung vergeben. Bei dem Privatkredit ohne Bank sind die Investoren eher an eine ausreichende Rendite interessiert. Wer über ein regelmäßiges ausreichendes Einkommen verfügt, kann einen privat Kredit über ein Onlineportal einfach und schnell bekommen.

Der Kreditnehmer gibt seinen Kreditwunsch an, seine monatlichen Ausgaben und das aktuelle Einkommen sowie den Verwendungszweck des Geldes, dann wird der Antrag im Portal veröffentlicht. Die Kreditgeber können nun entscheiden, ob sich ein oder auch mehrere Investoren das Risiko teilen und den Kredit finanzieren. Bei der Vergabe bleiben beide Parteien anonym.

Ob für Rentner, Selbstständige, Studenten oder Freiberufler der Privatkredit ohne Banken ist für alle Personen geeignet, die auf einen Eintrag in der Schufa verzichten wollen.

Natürlich möchten die Investoren auch einen Gewinn erzielen, beim Geld verleihen, deshalb ist es empfehlenswert bei der Frage nach dem Zinssatz, den man bereit ist, zu zahlen, diesen eher höher anzugeben, als die aktuellen Zinssätze beim Sparbuch oder einer klassischen Anlegeformen. So macht man sein Angebot attraktiv und der Investor erhält eine gute Rendite.